Arnisser Wintercafe‘ – Sommerpause bis Herbst 2019

,

„Arnisser Wintercafé“ geht in die Sommerpause!

Nachdem so viele Gäste voll des Lobes über das neue Café gesprochen hatten und durch ihr Wiederkommen bewiesen, dass ihre Worte wohl ernst gemeint waren, tat es den beiden Jungunternehmerinnen doch etwas weh, jetzt schon wieder zu schließen. Aber vereinbart ist vereinbart, schließlich wollte man den Arnissern und ihren Gästen speziell in der tristen Winterzeit einen heimeligen Ort zum „Kaffeesieren“ bieten und nicht in Konkurrenz zur etablierten Arnisser Sommergastronomie treten. Offiziell gilt bereits die Sommerzeit, und obwohl es teilweise noch lausig kalt ist, steht die Sommersaison vor der Tür. Christina und Elke bedanken sich für und bei vielen lieben Gästen und freuen sich auf eine freie Zeit im Sommer und auf ein Wiedersehen im Herbst 2019, wenn das „Arnisser Wintercafé“ erneut seine Pforten öffnet.

Kleinere Gesellschaften werden auch in der Sommerzeit nach rechtzeitiger telefonischer Anmeldung (0172/4105312 – Christina, oder 0171 1261025 – Elke) gerne bewirtet. Besondere Veranstaltungen, Lesungen, Ausstellungen etc. werden rechtzeitig angekündigt.

Der Kampf um Schleimünde 2. Arnisser Heimatspiel.

,
 
Der freie Zugang zur Ostsee, erstritten und bezahlt durch weitsichtige Arnisser und Kappelner Bürger mit Unterstützung der Stadt Schleswig.
Schauspiel in 5 Bildern erzählt von Hendrik Horn und Nicolaus Schmidt nach historischen Motiven. Plattdeutsche Bearbeitung durch Elke Maria Horn. Eingeübt und gespielt von Bürgern der beiden Schleistädte, die vor 200 Jahren den Bau der neuen Schleimündung erkämpften.
 
Aufführung: 11.8.2019   18:00 Uhr            Werfthalle M & P, Arnis             Eintritt: € 7,–

Sprechende Steine auf dem Friedhof in Arnis

,
Unser Nicolaus Schmidt macht wieder von sich reden. Er hat dafür gesorgt, dass die Grabsteine auf
unserem Friedhof das Sprechen gelernt haben. Mit dem Handy kann man sich jetzt die Lebensgeschichten der hier beerdigten Arnisser erzählen lassen. Es sind spannende Geschichten. Ein QR-Code macht es möglich. Dieser befindet sich als kleines Edelstahlplättchen neben dem jeweiligen Grabstein. Kommt und guckt Euch das an!

Musik am Noor 2019

Musik am Noor 2019 
am 09. und 10. August 2019
Mehr Infos unter www.musik-am-noor.de

Das Buch »Arnis 1667 – 2017«

1667 wehrten sich 65 Familien erfolgreich gegen die drohende Leibeigenschaft in Kappeln und gründeten unter dem Schutz von Herzog Christian Albrecht auf der benachbarten Insel Arnis einen Schifferort. Im 19. Jahrhundert war Arnis ein Flottenstützpunkt mit knapp 90 Segelschiffen, es lebten mehr als 1000 Menschen im damaligen Flecken Arnis. Heute ist Arnis mit 279 Einwohnern Deutschlands kleinste Stadt.

Es gibt jetzt zum ersten Mal ein Buch, das die vielen Facetten und Themen der Arnisser Geschichte und Gegenwart umfassend in mehr als 20 Artikeln darstellt und in 250 Fotografien und Bildern das frühere und heutige Leben in dieser »Perle an der Schlei« abbildet.
Mit der Unterstützung vieler Arnisser Bürger hat der gebürtige Arnisser Künstler und Historiker Nicolaus Schmidt das Buch »Arnis 1667 – 2017« herausgebracht, das ab Anfang Mai im Arnisser Rathaus erhältlich ist. Eine Vorschau zu Themen und Fotos gibt es als Poster zum Download unter: http://www.nicolaus-schmidt.com/arnis.html
Nicolaus Schmidt, Arnis 1667–2017: 250 Fotografien, 224 Seiten, Format 24 x 30 cm, Wachholtz Verlag, € 19,90.

 

Buchneuerscheinung: „Arnisser Geschichten“, von Lieselotte Wiese und Brigitte Wollert

Geschichten aus der kleinsten Stadt Deutschlands. Arnis an der Schlei im Kreis Schleswig-Flensburg ist nicht nur die kleinste Stadt Deutschlands, sondern auch Handlungsort kleiner und großer Geschichten, die sich in den Aufzeichnungen der Bewohner finden lassen. Ungekünstelt im Ausdruck, geben sie ein anschauliches Bild der Lebens- und Arbeitsbedingungen vom Beginn des 19. Jahrhunderts bis in die heutige Zeit. Was beschäftigte die Menschen in Arnis, als das Rathaus 1805 gebaut wurde? Was geschah bei der großen Sturmflut 1862? Was spielten die Kinder Anfang des 20. Jahrhunderts und welche Theaterstücke wurden aufgeführt? Dieses Buch beschreibt ein lebendiges Arnis über den Zeitraum von gut 200 Jahren und fußt auf historischen Dokumenten, die von den Autorinnen gesammelt und aufbereitet wurden. Es „spricht“ in der Sprache seiner Zeit und lässt die Vorfahren Arnisser Einwohner von ihrem Leben erzählen.

Arnisser Geschichten In unser Herz geschrieben Gesammelt von Lieselotte Wiese Aufgeschreiben von Brigitte Wollert ca. 192 Seiten, farb. Abb., br. Format 17 x 24 cm ca. € 14,95 (ISBN 978-3-89876-865-8) erhältlich bei Brigitte Wollert „Kunst in Arnis“, Lange Str. 27 und Lieselotte Wiese, Lange Str. 64

Mitmachen, ein freies WLAN für Arnis!!!

Moin liebe Arnisser Mitbürger,

mit der offiziellen Unterstützung der Stadt Anis möchten wir gerne versuchen, ein freies WLAN weiter auszubauen. Vielleicht habt ihr schon von „Freifunk“ gehört. Es gibt bereits einige Betreiber solcher Freifunk-Knoten in Arnis und unsere Vision ist, bis zum 350jährigem Stadtjubiläum dieses freie Netz weiter auszubauen.

Profitieren können davon Touristen, Tagesgäste und die Stadt Arnis insgesamt. Die Installation ist einfach, die Kosten vergleichsweise gering (deutlich unter € 100.-) und der Betrieb ist vor allem sicher. wir möchten dazu gerne mit euch ins Gespräche kommen.

Auf der Webseite http://freifunk.in-arnis.de findet ihr bereits einige weitere Infos und könnt gleichzeitig euer Interesse bekunden.

Wir freuen uns, von euch zu hören!

Nils+ Carola

freifunk.in-arnis.de

 

Boulen in Arnis

Die Freunde des Boulen in Arnis laden zum Mitmachen ein. Jeden Samstag um 11:00 Uhr treffen sich die Freunde des Boule-Sports auf dem Arnisser Boule-Platz am Badestrand. Jeder ist herzlich willkommen. Wir freuen uns auch über die Teilnahme von Nicht-Arnissern!!