Stadt-Arnis-Fahne-mit-Wappen_01

Buchvorstellung: Arnisser Geschichten, von Lieselotte Wiese und Brigitte Wollert

Der Kultur- und Touristikausschuss lädt ein zur Buchvorstellung und Lesung “Arnisser Geschichten” am 01. April 2017 um 19:30 Uhr im Rathaus. Neben den Autoren wirken mit Chriestel Fries, plattdeutscher Text  und Paul Eberhardt, Cello.

Geschichten aus der kleinsten Stadt Deutschlands. Arnis an der Schlei im Kreis Schleswig-Flensburg ist nicht nur die kleinste Stadt Deutschlands, sondern auch Handlungsort kleiner und großer Geschichten, die sich in den Aufzeichnungen der Bewohner finden lassen. Ungekünstelt im Ausdruck, geben sie ein anschauliches Bild der Lebens- und Arbeitsbedingungen vom Beginn des 19. Jahrhunderts bis in die heutige Zeit. Was beschäftigte die Menschen in Arnis, als das Rathaus 1805 gebaut wurde? Was geschah bei der großen Sturmflut 1862? Was spielten die Kinder Anfang des 20. Jahrhunderts und welche Theaterstücke wurden aufgeführt? Dieses Buch beschreibt ein lebendiges Arnis über den Zeitraum von gut 200 Jahren und fußt auf historischen Dokumenten, die von den Autorinnen gesammelt und aufbereitet wurden. Es „spricht“ in der Sprache seiner Zeit und lässt die Vorfahren Arnisser Einwohner von ihrem Leben erzählen.

Arnisser Geschichten In unser Herz geschrieben Gesammelt von Lieselotte Wiese Aufgeschreiben von Brigitte Wollert ca. 192 Seiten, farb. Abb., br. Format 17 x 24 cm ca. € 14,95 (ISBN 978-3-89876-865-8)