Sydslesvigsk Forening, SSF

Daß Annäherung und Aussöhnung zwischen Dänen und Deutschen nach dem 2. Weltkrieg gelang, ist nicht zuletzt auch ein Verdienst der Minderheiten in den Grenzgebieten beider Länder.

Die dänische Minderheit in Arnis und Umgebung gründete schon 1945 den Südschleswigschen Verein (Sydslesvigske Forening = SSF) ihren Ortskulturverein.
Seit 1946 gab es eine dänische Schule mit einem Raum für Gottesdienste und ein Pastorat.
In späteren Jahren beherbergte die Schule einen dänischen Kindergarten. Inzwischen ist auch das Geschichte, nun gibt es in dem Gebäude viel Platz für Veranstaltungen und Feierlichkeiten. So werden einmal im Monat im Kirchenraum mit Pastorin Randi Korsgaard aus Kappeln Gottesdienste abgehalten.
Im Winterhalbjahr trifft sich regelmäßig die Tischtennisgruppe, dann finden auch mehrmals die beliebten Lottoabende statt. Man trifft sich zum Frühlingsfest anlässlich des Geburtstages der dänischen Königin, sowie zu Senioren – und Hobbynachmittagen, um hier nur einige Möglichkeiten des geselligen Beisammenseins zu nennen.
Einmal im Monat fährt der Bücherbus der dänischen Zentralbibliothek Arnis an.

Die 1. Vorsitzende des SSF Arnis ist Lieselotte Wiese.